Warum – Herr Michels – setzen Sie sich für ein solches Projekt ein ? Weil es auf der Hand liegt, dass die Energiefrage für unser Vaterland von entscheidender Bedeutung ist. Das gilt besonders in dieser Zeit, denn:  Öl und Gas kommen aus Ländern, die politischen Schwankungen unterworfen sind. Außerdem gehen die Vorräte zur Neige. Fossile sind zu schade zum Verfeuern. Die Preise steigen - wenn auch sehr volatil. Die Umwelt leidet. Doch der Wunsch nach Mobilität ist ungebrochen.

Da kann es nicht beim „Weiter so - wie bisher“ bleiben.

Egal, ob Elektro-Autos, Hybrid-Antriebe,  Wasserstoff- und Stirling-Motoren oder Brennstoffzelle einen Teil unseres mobilen Energiebedarfes abdecken werden: sie alle werden nicht annähernd den gesamten Bedarf befriedigen können, wie heute Benzin und Diesel. Das liegt u.a. daran, dass die flüssigen Treibstoffe pro Kilo immer noch bis zu 50 mal mehr Energie speichern als Batterien.

Deshalb bleibt genug Raum für eine Lösung, die das Problem ganzheitlich angeht, und die: 

  • deutschen Pioniergeist – Beispiel Viessmann - bei nachwachsenden Energiepflanzen nutzt.
  • die einzigartigen Braunkohlen-Vorkommen mit einbezieht.
  • unvoreingenommen die Chancen der katastrophenfreien Kerntechnik nutzt.
  • subsidiärer Versorgung den Vorzug gibt, gegenüber monopolistischen Strukturen.

Die einzig aussichtsreiche Antwort auf diese Energiefrage ist die GAU- und Endlager-freie Kernenergie. Sie wurde in Jülich entwickelt, in Hamm erprobt und ist jetzt in China im Bau. Kugelbett-Technik nach Rudolf Schulten und vielen anderen. In Deutschland weitgehend vergessen, von Politik, Konzernen und Medien übergangen. Sie soll dennoch nicht ganz aus dem Gedächtnis verschwinden, bis wir sie wieder nutzen wollen. Daran mitzuwirken sind meine Motive für die Gegenwart und die nächste Zukunft.

Es wird einige Jahre dauern, bis das Bewusstsein eine konkrete Umsetzung wieder ermöglicht. Dann stehe ich jedem sinnvollen Projekte als Berater zur Verfügung.

Unterstützung und Sponsorship sind erwünscht und werden mit bevorzugten Informationen belohnt.

Als Sponsorleistungen betrachten wir:

  • inhaltliche Beiträge, Wissen, Hinweise, Vergleiche zu 
    • Kugelbett-Technik 
    • herkömmlicher Kernenergie
    • Nutzungsmöglichkeiten wie Heizung, Sprit, Chemie, Strom
    • Gestaltung, Organisation und Betrieb der Websites 
  • finanzielle Beitrage zu unseren Aktivitäten.
  • Teilnahme an unseren Veranstaltungen