Stand des Hochtemperatur Reaktor-Projektes in China

Freitag, 03.11.2017  ab 16:00 Uhr im Romaneum, Neuss, Ende nach Bedarf
In China wird weltweit der erste und bisher einzige Reaktor seiner Art gebaut. Vor ca. 30 Jahren haben die Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich erarbeitet, was ein Hochtemperatur-Reaktor ist. Vor allem haben sie erkannt, dass es der einzige Typ ist, bei dem es keinen GAU geben kann. Nicht mit enormen Sicherheits-Massnahmen, sondern aufgrund der Naturgesetze "richtig genutzt" löscht er sich selbst, wenn die Kühlung einmal ausfallen sollte. Und auch das Endlager ist kein Problem, weil gleich in den Brennelementen eingebaut.
Seit 2 Jahren verfolgen wir den Fortschritt dort und zeigen ihn auf www.no-meltdown.eu, Kachel „China“. Das vorläufige Programm umfasst folgende Punkte:

Dr. Günther Dietrich  Hochtemperaturreaktoren  - Konzepte, Projekte, Anlagen, Chancen   -

Seit über 70 Jahren gibt es Konzepte für Hochtemperaturreaktoren, inhärent sicher mit Kugel-Brennelementen. Wenige haben es bis zur „Anlage“ geschafft. Welche Kriterien sind zur Sicherheit und Stabilität sind erforderlich und wo werden sie erfüllt?

Dipl.-Ing. Jochen Michels Aktuelle Informationen zum HTR-PM in Shidaowan

Das Für und Wider wird offen dargestellt und diskutiert. Jede Frage ist willkommen.

Sie brauchen nicht nach China zu reisen, Kommen Sie einfach nach Neuss.

----------------------------------------------------------------------------

Die Energiewende - können wir uns das leisten ? aktuelles energiewirtschaftliches Seminar.

4. bis 8. Sept 2017 in Weimar, Goldisthal und Ziegenrück Näheres unter www.azk.de  oder 02223-73119 FRau Ochs. 
 
----------------------------------------------------------------------------

 

Zum Ergebnis klicken Angemeldete bitte links auf den Unterpunkt zum Termin 2017

Sie müssen registriert und angemeldet sein, um versteckte Inhalte lesen zu können. (sonst kommt die Fehlermeldung 404 mit einem hier nicht passenden Text)

 

Aktuelles aus China

Freitag 10. März 2017,  ab 16:00 Uhr,
im Romaneum 41460 Neuss, Brückstrasse 1,
ohne Kosten für Sie, Anmeldung erforderlich

AGENDA

Vorstellung der Teilnehmer,  Jede/jeder möge bitte ein Namensschild am Revers o. Ä. tragen und ein längsgefaltetes A4 Blatt mit Namen vorsich auf den Tisch stellen

Jede/jeder max 2 Minuten.

Aktueller Stand des Baus
Vortrag und Diskussion zum Baufortschritt in Shidaowan auf der Nuklear-Insel -Bilder, Filme und Berichte über den Bau des weltweit einzigen Kernreaktors nach dieser Technik.

J. Michels, ca. 15 min.

 

 Ergänzungen durch Teilnehmer 15 min

 

AVR und THTR -  Planung, Bau und Betriebserfahrungen - aufzeigen möglicher kritischer Punkte, -
- Reaktion aus China

Herr Dr. Cleve  20  min.

angekündigter Beitrag

Herr P. Pohl  10 min.

Kritische Fragen, Erfolgsaussichten ?

Teilnehmer  30 min

Pause 

Teilnehmer
weitere Punkte nach Wunsch der Teilnehmer Teilnehmer
Erarbeiten Empfehlungen ? Teilnehmer

Ende des Workshops

maximal 21:30

 

 Vor dreissig Jahren haben chinesische Wissenschaftler bei uns in Jülich gelernt, was ein Hochtemperatur-Reaktor ist. Vor allem haben sie erkannt, dass die Kugelbett-Technik die einzige ist, bei der es keinen GAU geben kann. Und zwar nicht mit enormen Sicherheits-Massnahmen erkauft. Sondern aufgrund der Naturgesetze – richtig genutzt – löscht er sich selbst, wenn die Kühlung einmal ausfallen sollte.

Warum und wieso, das wird hier verständlich dargestellt.  

Seit 2010 baut man in der Shidao Bay und Ende dieses Jahres sollen 200 MW ans Netz gehen.

Die Schritte des Projektes, Für und Wider aller Einzelheiten werden offen dargestellt und jede Frage ist willkommen. Nutzen Sie die einfache Gelegenheit – hier in Neuss.