Für die Inhalte von Links, die sich ohne unser Zutun verändern können, übernehmen wir keine Verantwortung:

Exkursion Industrie 4.0: (Fertigungs-) Automatisierung/Regelung sowie Energietechnik  Sie läuft wie folgt ab:

 
- So., 13.12.15
15.00 - 22.00 h
: Zuvor Anreise in Pkws aus Berlin u.Eintreffen am Hotel (4*): Hapimag Resort Winterberg Holtener Weg 21, DE-59955 Winterberg,  Tel.: +49 (2981) 80 80 (Rezeption), Fax: +49 (721) 86 00 92 05 08
Wer vorher virtuell das Hotel besichtigen will, hier der Link:
http://hapimag.com/de/resorts/deutschland/winterberg-hochsauerland.html
Ich werde verfügbar sein für Schlüsselübergabe, Fragen.
- 15.00 - 22.00 h: Nutzung von Hotel-Schwimmbad, -Sauna, - Dampfbad, -Whirlpool, -Fitnessraum (alles nur mit Schlüsselkarte betretbar: zu erreichen über Rezeptionsgebäude, und dann in das Untergeschoss: links Schwimmbad etc. rechts Fitnessraum) bzw. Besichtigung/Einkehr in Winterberg.
 
- Mo., 14.12.15
9.30 h Fachkundige Besichtigung von Winterberg und die Ruhrquelle,
anschl. Abfahrt nach
12.00 h Fa. August Berghaus, Remscheid: Einführender Vortrag sowie Besichtigung der automatisierten Fertigung von Werkzeugen der Automobilindustrie weltweit (Prämiumhersteller) mittels CAM, Steuerungen/Regelungen, hochpräzise Messtechnik, Robotics
17.00 h Rückfahrt zum o.g. Hotel:
Programm wie Sonntag
 
- Di., 15.12.15
9.00 h
Fahrt zur Fa. SMA in Niestetal/Kassel
10.45 h Einführender Vortrag bei SMA über Solaranlagen, Wechsel-/Gleichrichterrichter u. zugeh. elektron. Steuerungs-/Regelungs-Komponenten, Konzepte: Fertigungsbesichtigungen (tw. nach ähnl. Grundlagen wie Montagsbes.), zwischendurch Einladung zum Mittagessen
17.00 h Rückfahrt nach Berlin

Es gelten dazu folg. Randbedingungen:
Übernachtungspreis für Studierende: 40,- EUR.  Damit sind die Übernachtungen im 4*-Hotel einschl. o.g. "Annehmlichkeiten" und das Besichtigungsprogramm einschl. 1 Mittagessens gedeckt: Umgehend zu zahlen auf u.g. Konto: Bitte keine Barzahlg. an mich, der Überweisungsbeleg ist Ihre Quittung (kann ein Teilnehmer wg. fehlendem Pkw-Platz nicht mitgenommen werden, so erhält er seinen Beitrag zurück. Fällt er aus eigenen Gründen aus, so erfolgt keine Beitragsrückerstattung; er kann aber einen Ersatzmitfahrer besorgen, der dann ihm den Beitrag zurückerstattet).
- Dies ist keine offizielle Beuth-HS-Exkursion, daher auch keine Beuth-HS-Vers., noch von mir: Jeder muss sich selbst genügend versichern. Fahrer müssen aber nicht extra eine Insassenschutzvers. (für Mitfahrer) abschließen, da dies schon über die Pkw-Pflichtvers. abgedeckt ist.
- Jeder muss sich bezüglich seines Studiums/Beschäftigungsverhältnis eigenständig darum kümmern, dass er an den o.g. 3 Tagen auch kann (es erfolgt keine pausch. Freistellung). - Nach erfolgter, teilgenommen er Exkursion gibt es einen Übungs-Bonus bei meinen zukünftigen Veranstaltg. bei mir; bei anderen Hochschullehrern muss man dies eigenständig evt. durchsetzen.
- Benötigt wird also für die Anmeldung (beide am Ende des Mails):
a) Überweisung EUR 40,- auf u.g. Konto
b) komplett ausgefülltes Formular.
- weitere Infos gibt es dann für die angemeldeten Teilnehmer.
- Alle Teilnehmer erhalten am Ende zus. ein Buch über Bewerbungen nach dem Studium mit 1.000 Fragen u. Antworten dazu: Damit kann eine steile Karriere gestellt werden.
 
Kurzfristige Anforderung dieses Mails mit Anmeldebogen bitte an o.g. Mail-Adresse.
 
gutes gelingen
Helmut keutner, FBVI
 
 
 
Anhang:
a) Überweisung von EUR 40,- auf folgendes Konto:
Kontonr. IBAN DE29 100 900 00 5152 6430 06 bei Berliner Volksbank
Kontoinhaber: Helmut Keutner
Text: Eigenanteil für Exk.WS15/16, Name
 
b) Fragen (bitte dann nur diesen Teil dann zurücksenden!!!!!!!!!!!):
Anmeldebogen-eMail an keu@gmx. de oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
- Name, Vorname:
- Matr.-Nr. (falls vorhanden):
- Adresse: Str.m.Nr., Ort:
- Geb.Datum:
- evt.Tel.-Nr.:
- Ich bin Fahrer im eigenen Fahrzeug (j/n; bei j: Wieviel Plätze können zusätzlich für Mitfahrer angeboten werden und gibt es Namenswünsche, wer mitgenommen werden soll?):    /       /
- Ich bin Mitfahrer (j/n; bei j: Gibt es Wunsch bei welchem Fahrer?):    /
- Die genutzte eigene Rück-eMailadr. kann für Exk.genutzt werden (j/n; bei n, welche eMailadr. dann?):    /
- Frage (kurz u.knapp formulieren):

 

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

ERFOLREICH STATTGEFUNDEN: 

Tagung FG Nutzen der Kerntechnik und  BfT 6.bis 8.11.2015 in Chemnitz  

Jahrestagung Fachgruppe „Nutzen der Kerntechnik“ gemeinsam mit dem Verein Bürger für Technik.e.V. 2015,  auch Vertreter von Nuklearia e.V.

Programm:
6.11.2015
15:00 Uhr Hausführung durch das ehemalige Objekt der Wismut AG.
16:00 Uhr Schülervortrag: „Der Bergbau im Erzgebirge gestern und heute“
16:45 Uhr Tobias Wagner:Arbeitsheftes „Im Skandalzeitalter des Automobils“.

17:30 Uhr Hannelore Thomas, Dr. Wehlan: Vorstellung des „Fortschritt in Freiheit e.V.“
18:00 Uhr Dipl-Ing. Burkard Reimer, AfD Berlin,  „Energiepolitischen Manifest“: der AfD

19:00 Uhr Abendessen
20:00 Uhr Dr.-Ing. Juri Tsoglin: „Druckbehälter bei .... Druckwasserreaktoren"
21:00 Uhr Diskussionsrunde 

7.11.2015
9:00 Uhr Rainer Klute, Dipl-Inf, Vorsitzender der Nuklearia e.V.: „. Entsorgung von Atom-Müll“
10:00 Uhr Lars Rohwer, CDU, MdL Sachsen: „Energiepolitik der CDU in Sachsen“
11:00 Uhr Karl Seifert: „Windkraft in der Ostsee,.. Probleme in Mecklenburg-Vorpommern“

14:00 Uhr Dr. Jürgen Langeheine: Die Dosis macht das Gift – auch bei Strahlenbelastung
14:45 Uhr Dr. Urban Cleve: „AVR/THTR-300“ von Dr. Urban Cleve
15:30 Uhr Jochen Michels: „Sprit aus Kohle, ohne und mit Kernenergie“

20:00 Uhr Mitgliederversammlung Bürger-für-Technik e.V.

 8.11.2015
10:00 Uhr Führung durch das Industriemuseum Chemnitz,  ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

ERFOLREICH STATTGEFUNDEN hat mit hochkarätigen Teilnehmern: 
(nur diese erhalten Näheres über Verlauf und Ergebnis )

Montag 21. Sept. 2015, ab 19:00  (Auf Wunsch schon informell ab 16:00)

im Romaneum, Brückstrasse 1,  in der Stadtmitte von Neuss, 2. Etage

F504058V        Sprit aus Kohle. Alternative Energiegewinnung rund um Garzweiler II - Update  und Fortführung der Veranstaltung vom 16. März 2015

Im Braunkohlerevier Garzweiler werden ca. 40 Mio. t Braunkohle pro Jahr abgebaut und in den umliegenden Kraftwerken verstromt. Das ist wegen der Emissionen zunehmend  umstritten und droht unwirtschaftlich zu werden. Auch RWE erwägt wieder die Verspritung von Braunkohle.

Besonders in Kombination mit Methan bieten sich neue Vorteile.

Ist die Nachrüstung der Kraftwerke zu Hydrierwerken eine Alternative, um neben Strom auch Kraftstoff/Benzin produzieren zu können? Kann man ggf. auf die HGÜ-Stromtrasse nach Süden verzichten? Vortrag und Diskussion werden diesen und weiteren Fragen unter technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten nachgehen.

Kostenfrei 

Voraussetzungen: Interesse an diesen Fragen, Sie können Ihre Kenntnisse einbringen, es ist freie Diskussion.

Bitte teilen Sie mir bis eine Woche vorher Ihre Teilnahme mit, damit wir ggf. einen Raum in geeigneter Größe erhalten können. Mail an jochen-punkt-michels-at-jomi1-punkt-com

Beginn: Mo, 16.03.2015 Einlass ab 19:00, Beginn 19:30 bis maximal 22:00 
Romaneum, Raum 2.106
Dozent:         Michels, Dipl.-Ing. Jochen K.